Mittwoch, November 04, 2009

WIP - Shirt, aus kurz mach lang!

Wir haben Unmengen an T-Shirts diesen Sommer geschenkt bekommen und jetzt zur kalten Jahreszeit fehlen die Langarmshirts. Da dachte ich es wäre schade um die ganzen T-Shirts... wieso nicht einfach lange Ärmel annähen? Und damit ihr auch was davon habt hier ein kleines WIP zum nachmachen.
Zuerst braucht ihr ein Stück Papier, darüber legt ihr ein gutsitzendes langes Shirt als Vorlage. Das T-Shirt legt ihr so darüber, dass die Naht beider Armkugeln exakt übereinanderliegen. Nun einfach um den langen Ärmel rum zeichnen und die Stelle an der das T-Shirt endet markieren.


Die Shirts weglegen und die Zeichnung wie folgt ändern. Oben ist die Bruchkante. Links und unten eine ca. 0,5 cm breite Nahtzugabe anzeichnen. Rechts an den Ärmelenden die doppelte Nahtzugabe einzeichnen, weil der Ärmel 2 mal nach innen gefaltet wird.

Nun die Vorlage ausschneiden und auf den Stoff legen. An der oberen Kante wird der Stoff gefaltet (Stoffbruch). Nicht vergessen ihr braucht 2 Ärmel ;-)

Nun wird jeder Ärmel auf rechts gefaltet und die lange Seite abgesteppt.

Die Ärmelenden werden 2mal nach innen eingeschlagen und ebenfalls abgesteppt.

Nun kommt das kniffligste. Da die Ärmel in den Babygrössen sehr eng sind und die Öffnung nicht ordentlich unter die Maschine passt muß ein bisschen improvisiert werden. Der Ärmel wird wie angezeigt (auf rechts gewendet, Ärmelende voran, lange Naht nach unten!) durch die T-Shirt Ärmelöffnung gesteckt.

Dann wird der Stoff einmal nach innen gefaltet und knapp hinter dem Ende des T-Shirt Ärmels angenäht.

Aus einem T-Shirt ist nun ein neues Langarmshirt geworden!

Viel Spaß beim Nachmachen!

Kommentare:

  1. Super Idee! Ich habe auch noch diverse Shirts, wo ich das sicherlich gut anwenden kann.... Gruß Franca

    AntwortenLöschen
  2. toll idee, meine liebe! danke fürs zeigen!

    glg ela

    AntwortenLöschen
  3. das ist ja ne tolle Idee! auf sowas bin ich noch gar nicht gekommen :D
    glg Mel

    AntwortenLöschen
  4. Perfekt!
    Klasse Idee und Umsetzung!
    Und somit super Resteverwertung.
    Ich galube, dass probiere ich mal aus! :-)
    Vielen Dank für´s Zeigen!
    lg
    Angie
    :-)

    AntwortenLöschen