Sonntag, Juni 23, 2013

★ Halbmarathon - Heute war der große Tag ★


Heute morgen um 9 Uhr fiel in Stuttgart der Startschuß zum 20. Stuttgarter Lauf. Nach der Hochzeit meines Cousins gestern begann ich den Tag pünktlich um 6 Uhr nach gerade mal 4 Stunden Schlaf. Frühstück und zeitig los nach Canstatt und das war auch genau richtig. Ich hatte alle Zeit der Welt meine Startnummer zu holen und mich ein bisschen umzuschauen. Um kurz vor neun Uhr begab ich mich dann zum Start wo es für meinen Block etwa gegen 9:15 Uhr los ging. Die ersten 10 km waren wirklich total easy. Alle paar Kilometer standen Musiker, Orchester und Trommler am Straßenrand und haben wirklich tolle Stimmung verbreitet. Nicht zu vergessen die unzähligen Anwohner und Zuschauer die alle kräftig angefeuert haben. Danach zogen leider Wolken auf und innerhalb weniger Minuten begann es erst zu nieseln und dann plötzlich ein heftiger Platzregen. Augenblicklich waren wir alle pitschnass und ich war froh, dass ich mich doch für die lange Hose und das lange Shirt entschieden hatte.
Glücklicherweise hielt das schlechte Wetter nicht lange und die Sonne zeigte sich wieder ab und zu. Ab km 15 bekam ich ein leichtes Tief und nahm das Tempo ein bisschen raus. Ab dem 18. km kam meine Motivation wieder und ich versuchte wieder schneller zu werden.

Genau 2h und 26 min nach dem Start lief ich dann im Stadion über die Ziellinie und ich muss euch ehrlich sagen - und damit hätte ich NIEMALS gerechnet - ich war soooo glücklich und gerührt, einfach total überwältigt!! Ich hab es tatsächlich durchgezogen, das Training und auch den Lauf. Ich bin wirklich sehr stolz und total happy!

Und euch kann ich nur motivieren es auch zu versuchen. Jeder kann das, das glaube ich wirklich. Ihr müsst einfach nur dran bleiben (wie sagt man so schön: There´s no secret, just do it!) Dranbleiben, dranbleiben, dranbleiben!

Es wird doofe Tage geben, besch* Läufe wo man denkt.. mann was war das denn? Ich halte ja keine 20min durch, und trotzdem muss man einfach weiter an sich glauben, der nächste Lauf wird wieder besser! Nicht stressen lassen und nicht zuviel vornehmen. 2 Trainings die Woche reichen auch! Und der Spaß muss immer an erster Stelle stehen, alles andere ist Quälerei!

Und hier nochmal meine Gesamtstatistik über die 6 Monate Training:
Läufe: 56
Distanz: 372.95 km
Zeit: 44h 33min 47sec

Erster Lauf am 30.12.12
2,54 km in 20min 56sec (am Ende mit vielen Laufpausen)

Jüngster Lauf heute 23.06.13
21,09 km in 2h 26min (ohne Laufpause)

Wenn ich das kann könnt ihr das auch! Und natürlich bleibe ich dem Laufsport treu aber für heute und die nächsten Tage ist erstmal Füße hochlegen angesagt ;)

Kommentare:

  1. WOW Glückwunsch zu so einer Leistung - meinen allergrößten Respekt - ich bin ja vor 2 Jahren laufen durch nicht mehr rauchen angefangen aber immer nur 5 bis max. mal 10 km aber meine Knie spinnen nu eh und ich muss erstmal vorsichtiger sein - aber für mehr hab ich leider auch garkeine Zeit - schade aber echt Wahnsinn 21 km uff... für mich fast unvorstellbar - Hut ab

    AntwortenLöschen
  2. großes Kompliment und meine Hochachtung, liebe Anthi, echt der Wahnsinn :) LG Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Wow... Glückwunsch und Kompliment auch von mir! Ich glaube nicht, dass ich es schaffen würde, weil mir der Wille dazu fehlt... ;0)
    LG
    Zandi

    AntwortenLöschen
  4. Wow... Glückwunsch und Kompliment auch von mir! Ich glaube nicht, dass ich es schaffen würde, weil mir der Wille dazu fehlt... ;0)
    LG
    Zandi

    AntwortenLöschen
  5. Hut ab und ganz herzliche Glückwünsche!!! Ich hab selbst erst in diesem Sommer angefangen, aber an einen Halbmarathon ist noch nicht zu denken...aber ich bleib dran (also am Laufen, den Halbmarathon schaff ich in hundert Jahren nicht ;-) )
    Liebste Grüße,
    Solveig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sag das nicht, das geht schneller als man denkt ;)

      Löschen
  6. WOW mein Respekt!!!!
    LG Maunz

    AntwortenLöschen