Freitag, November 09, 2012

Testbericht Namensbänder von Ikast!

Wenn man einen relativ gut laufenden Blog hat wird man ja oft angeschrieben ob man nicht über dies oder jenes schreiben bzw. werben möchte. Grundsätzlich sage ich dazu immer nein, denn ich mag es nicht meine Leser hinter´s Licht zu führen und so zu tun als ob ich "rein zufällig" was gekauft habe und hier davon berichte.
Anders war es als die Anfrage von Ikast Etiket kam. Hier ging es wirklich darum die Namensbänder zu testen und ehrlich darüber berichten zu dürfen. Da konnte ich dann nicht mehr widerstehen ;)

Ich wühlte mich also durch das Angebot und hab mal eine ganz neue Farbkombi ausprobiert die ich so noch nicht in meinem Fundus hatte, Gold auf flieder:
Was ich super finde: Man kann die Bänder beschichten lassen so das man sie aufbügeln kann. Das hab ich bei meinen anderen Bändern auch immer machen lassen denn ich finde es unglaublich praktisch. Erst aufbügeln, dann annähen, so verrutscht nichts mehr! Was ich schade fand: Es gibt nicht sehr viele Schriftarten zur Auswahl, so dass ich meinen klassischen Schriftzug nicht wählen konnte. Die meisten vorhandenen Schriften können nur Großbuchstaben und mein Logo besteht eben aus Kleinbuchstaben.
Ein dickes Plus dagegen ist der wirklich unschlagbare Preis. 10mm breite Bänder kosten bei 100 Stück 14,75 Euro, 15mm breite Bänder kosten 18,75 Euro. Versand 4 Euro.
Ein Besuch auf der Seite lohnt sich wirklich denn das Angebot umfasst viel mehr als nur die Namensbänder! Schaut mal rein: (Namensbänder von Ikast)

Keine Kommentare:

Kommentar posten